Zu den Leserzuschriften unter „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ in HNA v. 29.08.2005,
betreffend die Vorgänge um den Kirmesfestzug in Wehlheiden





Sehr geehrte Damen und Herren,

als Wehlheider Bürger hat es mir sehr gefallen, dass der Ortsvorsteher und einige Ortsbeiräte sich bei der Aufstellung des Kirmesfestzuges durchgesetzt und ihren seit Jahren angestammten Platz eingenommen haben. Ich finde, dass dieser Platz den „Ehrengästen“ auch zusteht.
Wenn sie sang- und klanglos hinten gelaufen wären, wären sie für mich „Schießbudenfiguren“, die der Kirmesverein hinstellen kann, wo und wie er will ! Aber dann wären sie nicht nur in meinen Augen unten durch, sondern auch bei der Stadtverwaltung und anderen Einrichtungen, wo sie ja die Interessen der gesamten Wehlheider Bevölkerung vertreten sollen, nicht nur die der Kirmesgemeinde.





Mit freundlichen Grüßen
Harry Kempcke